· 

Wiener Sängerin Christin folgt ihrem eigenen "Kompass"

Schon im Alter von fünf Jahren entdeckte Christin ihre Leidenschaft fürs Singen. (c) Martha Gattringer
Schon im Alter von fünf Jahren entdeckte Christin ihre Leidenschaft fürs Singen. (c) Martha Gattringer
Sängerin Christin teilt ihre persönlichen Geschichten gerne mit der Welt.  (c) Martha Gattringer
Sängerin Christin teilt ihre persönlichen Geschichten gerne mit der Welt. (c) Martha Gattringer

WIEN. Ehrliche Musik, die direkt aus dem Herzen kommt - das ist Christin!

Die junge Wienerin erzählt gerne ihre wahren Geschichten und teilt diese mit der Welt. Mit ihrer melancholischen und kraftvollen Stimme untermalt sie ihre intimen Songtexte auf den Punkt genau. Die neue Single ‘Kompass' ist zugleich Christins erste Produktion mit ihrer eigener Band.

 

Man hört ihr gerne zu

Nach zahlreichen Liedtexten und Aufnahmen in verschiedenen Studios hat sie schnell gemerkt, dass eine gute Mischung zwischen Pop und Rock ihrer Stimme die richtige Aufmerksamkeit schenkt. Sie wirkt dabei erotisch und sexy. Man hört ihr gerne zu.

 

"Verstellen ist nichts für mich"

Christin hatte schon im Alter von fünf Jahren ihre Leidenschaft fürs Singen entdeckt, genoss Ballettunterricht oder wurde beim Singen mit dem Klavier begleitet. Dem nicht genug: Christin wollte sich bereits in sehr jungen Jahren immer wieder selbst neu erfinden. Ihr Lebensmotto lautet: “Verstellen ist nichts für mich. Wenn mich die Wolke der Symphonie begleitet, dann wird diese ganz besonders mit meiner eigenen Musik ummantelt. Das fühlt sich total ehrlich und einfach richtig für mich an, denn zweimal brauch ich nur einmal und damit bleibe ich mir treu."

 

Christin während eines Drehs an einer Wiener Brücke über der Donau. (c) Martha Gattringer
Christin während eines Drehs an einer Wiener Brücke über der Donau. (c) Martha Gattringer

Die Bedeutung des Songs Kompass

„Ich hab den Kompass in mir“. Wo will ich hin und wie finde ich meinen Weg? In ihrem Lied „Kompass“ geht die Künstlerin Christin der Frage nach eigenen Prioritäten und ganz persönlichen Lebenszielen nach. Was auf den ersten Blick vielleicht nach Ego-Trip aussieht, ist aber viel mehr ein tiefes Erkunden, welchen Weg man selbst einschlagen soll und welche Kompromisse man eingehen möchte oder eben nicht. Umwege gehören auf dieser Suche selbstverständlich dazu und kein Weg muss immer nur ganz allein zurückgelegt werden. Doch um bei diesen Abzweigungen nicht die Orientierung zu verlieren, ist der eigene Kompass der innere Wegweiser für den richtigen Weg des Herzens.

 

"Jetzt brauch ich noch eine Band!"

„Okay, nun hab ich eigene Lieder und auch Zusagen für Konzerte und jetzt brauch ich aber noch eine Band“, so ungefähr kann man sich die Anfänge von Christins Karriere vorstellen. Was ursprünglich als Live-Umsetzung der Kompositionen der Sängerin begann, nahm durch die Corona-Krise eine andere Abzweigung. Anstatt Lieder live zu performen, wurde sehr viel geprobt und dabei entstanden neue Ideen. Der Song "Kompass" ist ein Produkt dieser inspirierenden und musikalischen Reise. Mehr wird wohl folgen. Text: PR, POPMAGAZIN.at / Hans Juergen Miggl, 24.02.2021

 

Christins Band. (c) Eve Aksan
Christins Band. (c) Eve Aksan

CHRISTINs Song: "Kompass"

Musik & Text: Christin, Fabian David und Tamara Olorga

Sängerin: Christin

Band: Fabian David, Claus Laimer, Martin Farell

Producer: Alexander Kahr

Mix & Mastering: George Dum

FOLGE CHRISTIN:

Insta: christin.officialmusic

YouTube: CHRISTIN 

LINKTREE: Christin_officalmusic